Samstag, 25. August 2012

gebacken

... haben wir gestern Florones. Die sind sooooooo lecker. Ich habe das Rezept dazu aus dem Internet. Da ich Anis nicht mag, habe ich es einfach weg gelassen. Zum Glück landen die Florones nicht allein auf meinen Hüften. Sie werden teils verschenkt. Ich habe für Mitreisende je eine Fotobox gestaltet. In diese Fotobox werde ich je eins der Florones geben (natürlich im Zellglasbeutel). Das Set vervollständigt dann noch eine nett verpackte Foto-CD. Aber hier erst mal die herrlich nach Zimt duftenden Florones.

Liebe Grüße
Kerstin




Kommentare:

  1. He he, das sind aber komfortable Nachreiseschenklis! Ich sollte auch mal mit dir reisen.... Sieht sehr lecker aus!

    Liebe Grüße -
    Heidi.

    AntwortenLöschen
  2. oh sehen die köstlich aus...allerdings mag ich keinen Zimt

    AntwortenLöschen
  3. Oh yummy yummy yummy .... wie köstlich!!!!
    Psst ich habe mein Captcha jetzt wohl was leichter gestaltet ...glaub ich ;)
    Danke fürs tapfere Weiterkommentieren !

    Ganz liebe Grüße
    schoki

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin,

    hmmmm, die sehen aber auch super lecker aus. Hmmm, da würd ich auch glatt zubeißen.
    Lass sie dir schmeckern!
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  5. Oh die sind soooo lecker....die gab´s früher öfter mal Sonntags zum Kaffee :))

    Sag mal, hast Du die in ganz normalem Öl backen lassen?

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich habe Sonnenblumenöl genommen.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir für einen Kommentar Zeit nimmst.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.
Im Zuge meiner Informationspflicht als Blog-Betreiberin von Kerstins Papierkram teile ich dir mit, dass ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit meiner Datenschutz-Erklärung für meinen Blog übernehme und notiere an dieser Stelle die vorgeschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Ich willige ein, dass gemäß der Datenschutz-Erklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf diesem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Die Übermittlung meiner Daten wird von Google für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet, wie Name des abgerufenen Blogs; Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs; übertragene Datenmenge; Meldung über erfolgreichen Abruf; Browsertyp nebst Version; das Betriebssystem des Nutzers; Referrer URL (die zuvor besuchte Seite); IP-Adresse und den anfragenden Provider. Die Google-Statistiken erfolgen anonymisiert.
Der Erhebung meiner Zugriffsdaten durch Google kann ich jederzeit widersprechen.
Ich habe die Datenschutz-Erklärung von Google gelesen und bin damit einverstanden.