Donnerstag, 19. Dezember 2019

noch ein paar Ornamente

Diese Ornamente waren für mich ein Experiment. Das Glitterpapier von den Ornamenten aus meinem vorherigen Post eignet sich hierzu nicht, da die Segmente an unterschiedlichen Stellen und an beiden Seiten des Papiers verklebt werden. Es ist zwar recht einfach, die Ornamente zu basteln, aber wenn man die Klebeflächen nicht clever genug wählt, dann muss man schnell viel mehr Segmente verbauen, als man gedacht hat, da sie sich nicht mehr so gut öffnen lassen, es also wenig Platz zwischen den Segmenten gibt. Besonders schön werden die Ornamente, wenn man Papier verwendet, das unterschiedliche Vorder- und Rückseiten hat. Am besten ist es, wenn eine Seite einen metallischen Glanz hat. Das würde dann schön im Kerzen- oder Lichterschein glänzen.
Anleitungen dazu gibt es im Internet zuhauf, ich habe mich z. B. hier informiert.





Kommentare:

  1. oh, was sind die schön!!! Ich wollte sowas mal kaufen...aber die sind schweineteuer.
    Die waren dann am Rand beglitzert.
    Ist das Papier fester oder nicht so fest?

    LG und frohe Weihnachten von mir!!!
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Rand zu beglittern habe ich auch versucht, aber da muss man echt viele Teile beglittern.... Das Papier ist eigentlich recht dünn, da es aber viele Lagen sind, und da an verschiedenen Stellen geklebt wird, wird alles insgesamt ziemlich stabil.

      Löschen
  2. OMG was für Arbeit du dir da gemacht hast. Aber das Ergebnis ist wunderwunderschön!!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir für einen Kommentar Zeit nimmst.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.
Im Zuge meiner Informationspflicht als Blog-Betreiberin von Kerstins Papierkram teile ich dir mit, dass ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit meiner Datenschutz-Erklärung für meinen Blog übernehme und notiere an dieser Stelle die vorgeschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Ich willige ein, dass gemäß der Datenschutz-Erklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf diesem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Die Übermittlung meiner Daten wird von Google für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet, wie Name des abgerufenen Blogs; Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs; übertragene Datenmenge; Meldung über erfolgreichen Abruf; Browsertyp nebst Version; das Betriebssystem des Nutzers; Referrer URL (die zuvor besuchte Seite); IP-Adresse und den anfragenden Provider. Die Google-Statistiken erfolgen anonymisiert.
Der Erhebung meiner Zugriffsdaten durch Google kann ich jederzeit widersprechen.
Ich habe die Datenschutz-Erklärung von Google gelesen und bin damit einverstanden.