Montag, 16. Februar 2015

Bokeh

Das erste Mal habe ich die Bokeh-Technik bei Uschi gesehen. Ich habe direkt ein paar Hintergründe gestaltet. Nun sind schon einige Lesezeichen und zwei Karten entstanden. Heute zeige ich euch eine Karte und vier Lesezeichen, die dieser Tage meine Familie erfreut hat. Da ich die Hintergründe ziemlich dunkel gestaltet habe (gefällt mir ganz gut so), habe ich weiße Stanzteile auf die Lesezeichen gesetzt. Die Karte kommt mit einem Streifen Transparentpapier einher.















Kommentare:

  1. wow, die haben eine super Wirkung!!! Nebel in der Disco mit dem bunten Licht dort...oder ein Filter vor eine Kamera gesetzt und ins bunte Abendtreiben fotografiert, so daß alles nur noch extrem schemenhaft wahrgenommen wird..diese Wirkung hat es auf mich - fabelhaft!!!

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Kerstin, das ist ja echt ne tolle Technik und deine Werke sind super schön geworden. War mir bis eben völlig unbekant, ist aber eine wundervolle Idee, zu dunkel geratene Hintergründe aufzuhellen, ohne mit Gesso drüber zu gehen. Lieben Dank dafür.
    lg
    Kati

    AntwortenLöschen
  3. Spitzemäßig sieht die Technik mit den satten dunklen Farben aus. Bin wieder schwer begeistert!!

    Lg Uschi

    AntwortenLöschen
  4. huhu Schnucki, superschön geworden! Das mit den Stanzteilen ist ne klasse Idee. LG und drücker von Britta

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir für einen Kommentar Zeit nimmst.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.
Im Zuge meiner Informationspflicht als Blog-Betreiberin von Kerstins Papierkram teile ich dir mit, dass ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit meiner Datenschutz-Erklärung für meinen Blog übernehme und notiere an dieser Stelle die vorgeschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Ich willige ein, dass gemäß der Datenschutz-Erklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf diesem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Die Übermittlung meiner Daten wird von Google für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet, wie Name des abgerufenen Blogs; Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs; übertragene Datenmenge; Meldung über erfolgreichen Abruf; Browsertyp nebst Version; das Betriebssystem des Nutzers; Referrer URL (die zuvor besuchte Seite); IP-Adresse und den anfragenden Provider. Die Google-Statistiken erfolgen anonymisiert.
Der Erhebung meiner Zugriffsdaten durch Google kann ich jederzeit widersprechen.
Ich habe die Datenschutz-Erklärung von Google gelesen und bin damit einverstanden.