Donnerstag, 5. Februar 2015

im Lesezeichen-Fieber

Angeregt durch ein Lesezeichen von Perli habe ich mich direkt auch ans Werk gemacht und Lesezeichen produziert. Diese kann ich immer gebrauche, in meinen vielen Büchern haben die ein gutes Zuhause :-)
Für meine Verhältnisse habe ich dabei recht viel Aufwand betrieben. Wie ich die Lesezeichen gemacht habe, beschreibe ich kurz unter den Einzelbildern. Vielleicht kann ich ja jemanden von euch inspirieren.



Hier habe ich auf Designpapier zwei Katzelkraft-Stempel gesetzt (Schneiderpuppe und Schrift oben). Mit einer Loch-Schablone und brauner Stempelfarbe sowie goldener Metallic-Paste Akzente gesetzt. Die aufgeklebten Zahnräder auch grob mit Gold "beschmiert". Der Oberkörper der Schneiderpuppe wurde noch mal auf farbigem Cardstock gestempelt, ausgeschnitten und passgenau aufgesetzt.


Bei diesem Lesezeichen habe ich zunächst drei Schirftstempel mit Goosebumpsauf Designpapier abgedrückt und nach dem Trocknen mit Adirondack in blau und braun gewischt, so dass die Motive dann zum Vorschein kamen. Danach die Schneiderpuppe gestempelt (Oberkörper wie oben auf Cardstock) und den Rand (ebenfalls Katzelkraft) gestaltet. Wie oben braune und goldene Akzente gesetzt (Schablone von The Krafters Workshop). Zum Schluss den Rand noch grob gold gewischt.



Das dritte Lesezeichen ist ähnlich entstanden. Hintergrund auf Designpapier mit Goosebumps und Flügelwesen-Motiv gestaltet, mit braun und blau gewischt. Darauf dann in braun die Katzel-Kraftstempel (Schrift und Zahnräder). Mit drei verschiedenen Schablonen in braun und gold Akzente gesetzt; der Rand wurde gold gewischt. Mit einem Katzelkraft-Stempel dann den Schriftzug "Paris" auf farbigem Cardstock gestempelt, die Buchstaben einzeln ausgeschnitten, aufgeklebt und mit Glossy Accents zum Leuchten gebracht.


Das letzte Lesezeichen ist das einfachste von allen. Hintergrund wieder mit Goosbumps auf Designpapier gestempelt; durch Wischen mit braun und blau kann man die gestempelten Schnörkel gut sehen. Am Rand habe ich einen Stempel von A. Renke eingesetzt (der mit total gefallen hat, für den ich aber leider bisher noch keinen sinnvollen Einsatzzweck entdeckt habe; aber zum Dekorieren von Rändern ist er super!). Die beiden fablich passenden Kesi Art-Federn komplettieren das Lesezeichen.

Kommentare:

  1. WOW das sind traumhaft schöne Lesezeichen, liebe Kerstin. Deine Gestaltung ist der Hammer !!!

    Viele liebe Freitagsgrüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin!
    Wunderschöne Lesezeichen hast Du gemacht. Ein jedes ist ein Kunstwerk. Ich bin ganz begeistert!!! Ja,wir müssen im Frühjahr unbedingt mal wieder gemeinsam basteln. Ich kann von Dir eine Menge lernen!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Kerstin, deine Lesezeichen sind suuuperschon geworden.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. die sind alle wunderschön!!! Hast du meins gesehen...ähnlich und doch anders...

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  5. Kerstin, mir bleibt die Spucke weg. Die sind alle ohne Ausnahme so fantastisch.
    Tolle Motive, super Farbwahl, einfach grandios.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  6. Oh Kerstin die Lesezeichen sind traumhaft schön!! GANZ mein FAll.
    lg
    Kati

    AntwortenLöschen