Mittwoch, 2. September 2015

zur Hochzeit

Für eine Hochzeit habe ich eine Idee aus den Weiten des Internets aufgeschnappt und umgesetzt. Die Schleife zu binden hat mich einige Zeit und Mühe gekostet, aber nun ist es vollbracht. An der Schleife baumelt das kleine Herz und der Perlen-Anhänger. Man muss alles zusammen von der Karte lösen, um die Karte, die dann freilich ziemlich schlicht wirkt, zu öffnen. Innen werden alle Kollegen unterschreiben, deshalb hat die Karte auch ein ziemlich großes Maß. Motiv und Schrift sind nicht geprägt, sondern im selben Papier wie vom Kartenrohling gestanzt und aufgeklebt.








Kommentare:

  1. Wow, sehr edel und auch ohne Schleife sehr schick! Wenn du die Karte auf den Kopf drehst und dann die Schleife bindest, hängen die Enden schön mittig nach unten....Auf jeden Fall ein Augenschmaus!
    Viele Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Ist das schöööööööööööööööön!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Superedel sieht die Karte aus! Ganz hervorragend, liebe Kerstin!

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. sehr edel, sehr sehr schön!!!Und an so einer Schleife wäre ich verzweifelt

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sieht total schön aus mit dem Schnörkel und der Schrift.Ich habe auch gedacht, dass das geprägt ist und habe mich schon gefragt, wie das nun wieder geht *hihi*. Mit Schleifen habe ich auch immer so meine Probleme.
    Lieben Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. EIN TRAUM IN WEISS, herrlich edel und was ganz Besonderes.

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir für einen Kommentar Zeit nimmst.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.
Im Zuge meiner Informationspflicht als Blog-Betreiberin von Kerstins Papierkram teile ich dir mit, dass ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit meiner Datenschutz-Erklärung für meinen Blog übernehme und notiere an dieser Stelle die vorgeschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Ich willige ein, dass gemäß der Datenschutz-Erklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf diesem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Die Übermittlung meiner Daten wird von Google für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet, wie Name des abgerufenen Blogs; Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs; übertragene Datenmenge; Meldung über erfolgreichen Abruf; Browsertyp nebst Version; das Betriebssystem des Nutzers; Referrer URL (die zuvor besuchte Seite); IP-Adresse und den anfragenden Provider. Die Google-Statistiken erfolgen anonymisiert.
Der Erhebung meiner Zugriffsdaten durch Google kann ich jederzeit widersprechen.
Ich habe die Datenschutz-Erklärung von Google gelesen und bin damit einverstanden.