Dienstag, 2. Mai 2017

Distress Oxides

Auch bei mir sind die neuen Distress Oxides-Stempelkissen eingezogen. Ich habe erste Versuche damit gemacht, die ich euch zeigen möchte.

Meine ersten Versuche sind auf TAGs entstanden, die entweder unbehandelt oder bereits mit Strukturpaste bearbeitet waren. Zum Färben der TAGs habe ich zunächst Stempelfarbe auf meine Arbeitsunterlage "geschmiert", diese dann mit Wasser besprüht und habe dann das TAG durch die Farbe(n) gezogen. Nach jedem Arbeitsgang habe ich die Farbe mit dem heat tool getrocknet, dabei immer wieder ein paar Spritzer Wasser auf der Farbe verteilt, so dass das Ergebnis so schön fleckig wurde. Das Ergebnis variiert, wenn man entweder das Tag durch alle Farben gleichzeitig zieht oder wenn man die Farben einzeln aufnimmt. Durch das Trocknen zwischen den einzelnen Schritten erzielt man dann schöne Farbschichten.
Für die TAGs weiter unten habe ich mehr Wasser genommen, damit sich die Farbe auch richtig auf das TAG setzen konnte. Durch die Struktur war dies nicht so einfach, hat aber am Ende doch geklappt.
Die Fotos kommen etwas blass daher. Ich hatte die Fotos zunächst bearbeitet und dann brilliante Farben zu sehen bekommen, aber das war dann weit entfernt von der Realität. Die Farben sind im Allgemeinen recht "milchig", eben ganz anders als die anderen Distress-Farben. Von daher darf man sich das Endergebnis nur einen Hauch farbgewaltiger vorstellen als auf den Fotos.



1 Kommentar:

  1. ja, die sind toll die Farben!! Aber eben eher pastellig als kräftig. Ich hoffe, die bringen noch andere Farben davon raus.
    Deine TAG´s sind sehr hübsch von der Farbgestaltung her...
    LG, Heike

    AntwortenLöschen