Montag, 16. Februar 2015

Bokeh

Das erste Mal habe ich die Bokeh-Technik bei Uschi gesehen. Ich habe direkt ein paar Hintergründe gestaltet. Nun sind schon einige Lesezeichen und zwei Karten entstanden. Heute zeige ich euch eine Karte und vier Lesezeichen, die dieser Tage meine Familie erfreut hat. Da ich die Hintergründe ziemlich dunkel gestaltet habe (gefällt mir ganz gut so), habe ich weiße Stanzteile auf die Lesezeichen gesetzt. Die Karte kommt mit einem Streifen Transparentpapier einher.















Kommentare:

  1. wow, die haben eine super Wirkung!!! Nebel in der Disco mit dem bunten Licht dort...oder ein Filter vor eine Kamera gesetzt und ins bunte Abendtreiben fotografiert, so daß alles nur noch extrem schemenhaft wahrgenommen wird..diese Wirkung hat es auf mich - fabelhaft!!!

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Kerstin, das ist ja echt ne tolle Technik und deine Werke sind super schön geworden. War mir bis eben völlig unbekant, ist aber eine wundervolle Idee, zu dunkel geratene Hintergründe aufzuhellen, ohne mit Gesso drüber zu gehen. Lieben Dank dafür.
    lg
    Kati

    AntwortenLöschen
  3. Spitzemäßig sieht die Technik mit den satten dunklen Farben aus. Bin wieder schwer begeistert!!

    Lg Uschi

    AntwortenLöschen
  4. huhu Schnucki, superschön geworden! Das mit den Stanzteilen ist ne klasse Idee. LG und drücker von Britta

    AntwortenLöschen